Tschechisches Parlament bringt Ehe für alle in Gang Am Freitag sprach sich das Parlament in Tschechien für ein... Cyndi Lauper wird 65 Alles Liebe und Gute zum 65. Wiegenfest, der Sängerin,... Nile Rodgers & Chic live im August Die legendäre Disco-Truppe kommt mit ihrem Mastermind nach... Justin Trudeau hisst Pride-Flaggen vorm Parlament Vorm kanadischen Parlament in Ottawa haben Premierminister... CSD Köln: Netta live bei der Sexy Party Im Rahmen des Kölner CSDs legen während des Pride Party... Ökologisch, avantgardistisch, queer Auf nach Polen! Denn hier steigt Anfang August ein queeres... RE*ACT – CSD Freiburg gewinnt gegen die Stadt Unschöne Medienaufmerksamkeit erlangte Freiburg durch den... Neues Album & Tournee: Gloria Gaynor „Es ist mir ein Privileg und eine Ehre, mit diesem Song... Riccardo Simonetti 💜 gibt Kraft Schön, dass es Influencer gibt, die ihren Einfluss auch... Skandal, viral: Schwuler Abgeordneter zeigt Pence den Stinkefinger Der schwule Demokrat Brian Sims hat in den USA einen... #LiebeIstAlles Show your pride! Wella Professionals setzt ein Zeichen für... Raphaël Marionneau ★ 2018 „Es ist jedes Mal ein fast heilsamer Prozess, diese Musik... Irland entschuldigt sich bei schwulen Justizopfern Im Rahmen eines Gedenkaktes anlässlich des 25. Jahrestages... Eurythmics auf Vinyl „Ich muss schon sagen, dass ich über die jüngste Flut... P!nk, Coldplay, Lady Gaga und auch Miley Cyrus Alle Musiker haben sich in der Vergangenheit von Elton... Das Pink Lake Festival schlägt neue Wellen Seit mittlerweile elf Jahren ist das Pink Lake Festival am... Bunt, fröhlich, schrill Zur 16. Auflage des St. Pete Pride im Juni werden über... Oberster Gerichtshof der Philippinen diskutiert Ehe für alle Der philippinische Anwalt Jesus Falcis hat heute in einer... „First Gay President“-Anwärter heiratet Partner Von der New York Times wurde Pete Buttigieg bereits als... Queer Weekend im Gorki Theater Kunst kann Gesellschaften verändern. Und wer glaubt, mit... Chicago: Pride Fest in vollem Gange In Chicago hat das 49. Pride Fest begonnen. Höhepunkt ist... Verlobt: Queen Elizabeths II. schwuler Cousin plant erste „Gay Royal Wedding“ Lord Ivar Mountbatten ist das erste Mitglied der britischen... So feierte Wien die Regenbogenparade Österreichs Hauptstadt läuft sich warm für den EuroPride... Ohio empfängt Mike Pence mit „Big LGBTQ Dance Party“ So macht Widerstand Spaß! Anlässlich eines... Schwule Bilanz WM-Tag 1: Verhaftung, homophobe Schlägerattacke, Regenbogen für Putin Der Auftakt der Russland-WM wurde von... Haltung: Queere Kampagne in russischer Zeitung Gestern veröffentlichte der Modehersteller Björn Borg... Queer Eye: Die zweite Staffel ist da! Schwule, die unbedarfte Hetero-Männer unter ihre Fittiche... Ab in den Süden Mit fünf neuen Zielen am Mittelmeer startet Air France in... Jetzt geht's los! Schwule Fan-Choreographie für WM-Eröffnung Wer beim WM-Eröffnungsspiel gegen Putins... Pitbull, Leona Lewis, Travolta: Beule, Stimme und Können „Ich liebe es, mit Pitbull zu arbeiten. Es macht immer so...
Prinz Manvendra nimmt verfolgte Schwule, Lesben, Trans* im Palast auf

Prinz Manvendra nimmt verfolgte Schwule, Lesben, Trans* im Palast auf

13/01/2018 11:53

Der indische Prinz Manvendra Singh Gohil setzt sich seit Jahren für Queers in seiner Heimat ein, wo Homosexualität verboten ist. Nun kündigte Manvendra an, Teile seines Palasts zum Zentrum für verfolgte Schwule, Lesben und Trans* umzuwandeln.

Der indische Prinz Manvendra Singh Gohil setzt sich seit Jahren für Queers in seiner Heimat ein, wo Homosexualität verboten ist. Nun kündigte Manvendra an, Teile seines Palasts zum Zentrum für verfolgte Schwule, Lesben und Trans* umzuwandeln.

Es war eine hoffnungsvolle Woche für Indiens Gay-Community. Erst kündigte der Oberste Gerichtshof in Neu-Delhi an, dass die Rechtmäßigkeit des Strafgesetz-Paragraphen 377 überprüft werden soll, der  „sexuelle Handlungen wider die Natur“ verbietet und zur Verurteilung Homosexueller herangezogen wird, dann kündigte der offen schwule Prinz Manvendra Singh Gohil an, in seinem Palast ein Zentrum für verfolgte LGBTIQ* einrichten zu wollen. „Leute, die sich outen, sind immer noch großem Druck ausgesetzt“, äußerte der 52-Jährige gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. „Sie werden dazu gedrängt zu heiraten oder zu Hause rausgeschmissen. Oft haben sie niemanden, der sie unterstützt und keinen Ort, wo sie hin können.“ Manvendra weiß, wovon er spricht. Auch er ging 1991 eine Scheinehe ein, die schon ein Jahr später geschieden wurde. Nachdem seine Homosexualität 2006 öffentlich wurde, wurde er von seiner Familie enterbt. Manvendra antwortete auf die Ablehnung seiner Familie, indem er sich umso intensiver für LGBTIQ*-Belange in seiner Heimat einsetzte. Er gründete den Lakshy Trust, der sich für Aufklärung und AIDS-Prävention einsetzt, und war weltweit in Talkshows zu Gast (unter anderem bei Oprah Winfrey).

Die Idee, in seinem Palast ein Zentrum für LGBTIQ* einzurichten, kam Manvendra beim Nachdenken über die Zukunft. Weil er keine Kinder haben werde, könne er die Räume auch für einen guten Zweck zur Verfügung stellen, sagt er. In dem Zentrum sollen Queers, die verstoßen wurden, medizinisch und psychologisch versorgt werden und überdies berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen können. Derartige Einrichtungen seien auch angesichts der zu erwartenden Abschaffung von Paragraph 377 wichtig.  „Die Aufhebung des Gesetzes wird viele Menschen ermutigen, sich zu outen und ihr Leben freier zu leben“, so Manvendra.  „Aber sie könnte auch bedeuten, dass mehr Menschen auf Unterstützung angewiesen sein werden.“