Russland wird Geldstrafe wegen Blockierung von LGBT+-Organisationen auferlegt Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat gegen... England: Schwuler Mann im Zuge eines homophoben Angriffs brutal verprügelt Der 22jährige Ryan Williams wollte nur ausgehen, als er in... #SHAREOURHISTORY Craig Rodwell Um das 50. Jubiläum der Stonewall-Aufstände gebührend zu... Mann, der kein Blut spenden darf, spendet stattdessen eine Niere Der US-Amerikaner Barton Lynch hat sein ganzes Leben lang... Russische Stadt erlaubt Pride-Parade, verbietet sie dann aber wieder Eigentlich sollte Tomsk die erste Stadt Russlands sein, in... Schuluniformen in Wales werden geschlechtsneutral Die Schulen in Wales wurden von der Regierung angewiesen,... Iranischer schwuler Flüchtling fürchtet um sein Leben, da Schweden seinen Asylantrag ablehnte Schweden lehnte jüngst den Asylantrag eines schwulen... Konservative Mütter boykottieren Toy Story 4 wegen „lesbischer“ Szenen Die evangelische Anti-LGBT+-Gruppe „One Million Moms“... #SHAREOURHISTORY: Sylvia Rivera Um das 50. Jubiläum der Stonewall-Aufstände gebührend zu... Tunesien: Schwuler Politiker kandidiert für die Präsidentschaft In Tunesien ist Sex zwischen Menschen gleichen Geschlechts... Indien: Oberster Gerichtshof weist Antrag auf Homo-Ehe zurück Auch wenn gleichgeschlechtlicher Sex im Jahr 2018 in Indien... Studie: Grindr Nutzer lassen sich schneller auf jemanden ein, wenn der Handyakku fast leer ist Eine neue Studie hat gezeigt, dass Männer, die Apps wie... Kopenhagen: World Pride 2021 Nach dem Ende des phänomenalen World Pride in New York... Polizei nutzt Tränengas gegen Pride-Teilnehmer in Istanbul Seit bereits fünf aufeinanderfolgenden Jahren verbieten... Schwuler Mann wird nach Barcelona Pride in einem McDonalds bedroht Seit ein paar Tagen macht ein Video auf Twitter die Runde,... #ShareOurHistory: Stormé DeLarverie Um das 50. Jubiläum der Stonewall-Aufstände gebührend zu... „Hetero Pride“ in Bosten durch Stadtrat genehmigt Die Ankündigung einer „Hetero Pride“ in Boston stieß... WATCH: Irische LGBT+-Senioren feiern ihr erstes Pride-Event Bereits seit einigen Jahren spielt das Busunternehmen... New York verbietet Homo-Panik als Verteidigungsgrund in Mordfällen Dies macht New York zum siebten Staat in den USA, der die... #SHAREOURHISTORY: Marsha P. Johnson Um das 50. Jubiläum der Stonewall-Aufstände gebührend zu... Taiwan: Über 1000 homosexuelle Paare haben seit Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe geheiratet Seit der Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe ist... Liverpool: Teenager attackieren schwule Männer mit einem Messer Am vergangenen Wochenende wurden zwei schwule Männer von... Steven Anderson: “Homos sind Pädophile“ Während der “Make America Straight Again” (MASA)... Der malaysische Premierminister sagt, er verstehen die Homoehe nicht Malaysias Premierminister Mahathir Mohamad sagte, dass... Elton John erhält die höchste zivile Auszeichnung Frankreichs Auf seiner letzten Welttournee wird Sir Elton John mit der... Drei Teenager nach Attacke auf Schwulenpaar verhaftet Karl Craven und Braden Brecht führten gerade ein ganz... Amerikanische Botschaft in Tel Aviv hisst die Pride-Flagge Entgegen Präsident Trumps Verbot hisste die amerikanische... Disneylands Magical Pride! Magical Pride, das erste LGBT + -Event in Disneyland, fand... New York City’s Polizeipräsident entschuldigt sich für die Stonewall-Razzia im Jahr 1969 Dieses Jahr markiert das 50te Jubiläum der... Der Oberste Gerichtshof Brasiliens kriminalisiert Homo- und Transphobie Am Donnerstag, den 13. Juni 2019, entschied der Oberste...
Iranischer Minister verteidigt die Todesstrafe für Homosexuelle

Iranischer Minister verteidigt die Todesstrafe für Homosexuelle

14/06/2019 11:28

Irans Außenminister hat jüngst die Exekution von Homosexuellen verteidigt. Nach islamischem Recht ist Homosexualität illegal und zieht sogar die Todesstrafe nach sich: Berichten zufolge sind seit 1979 tausende Zugehörige der LGBT+ Community im Iran getötet worden.

Javad Zarif, der Außenminister Irans, befürwortete die Todesstrafe für Homosexuelle in einer Pressekonferenz in Teheran. Zarif ging sogar so weit, dass er sich auf die Gesetzgebung des Drakon (athenischer Gesetzesreformer) berief und diese ebenfalls befürwortete. Die Drakonische Gesetzgebung hat ihren Ursprung im antiken Griechenland, wo Aristokraten es für angebracht hielten, Verbrechen mit der Todesstrafe zu ahnden.

Auf die Frage warum Homosexuelle im Iran getötet würden, antwortet Zarif: „Unsere Gesellschaft hat Werte für das Verhalten aller Menschen. Das heißt, dass das Gesetz respektiert und befolgt wird.”

Der deutsche Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, äußerte sich eindeutig zu Zarifs extremen Äußerungen: „LGBTI-Rechte sind Menschenrechte. Und zwar immer. Und überall. Keine religiöse, kulturelle oder ethnische Tradition rechtfertigt die staatliche Verfolgung, gar Hinrichtung Homosexueller. In Iran und sieben weiteren Staaten weltweit droht Homosexuellen die Todesstrafe. Das ist unmenschlich und völlig inakzeptabel.“