Tim Schrock ⚣ Mr-Gay-Germany-Kandidat Der Physiotherapeut ist einer der „Top 12“ bei der... Interview 🎤 LEA: „Diese Welt ist wichtig für mich“ Es begann mit einem YouTube-Hit, dann folgte ihr Debüt... Schöneberger Linse wird nicht lesbisch Nach monatelangem und recht unsolidarisch geführtem Disput... „Let There Be Cello“ Beide sehen aus wie Models, sind aber Musiker. Und obwohl... EU-Menschenrechtskommissarin fordert Schutz für Armeniens LGBTIQ* Nachdem EU-Menschenrechtskommissarin Dunja Mijatović sich... Kult: Flash Gordon Wenn Comics so richtig alt sind und der Held dann auch noch... Interview: Martin Walde ist Sunny Wenn man Martin Walde beschreibt, würde man die Worte... „Bisexualität ist keine Phase“: Bi Awareness Week fördert Aufklärung Am Sonntag wurde mit dem Bisexuality Awareness Day die... Homophobe Attacken bei Eröffnung von St. Petersburgs Queerfest Mehrere hundert Gäste feierten am Donnerstag in St.... Südafrikas Innenminister erklärt Diversität zum „nationalen Wert“ Beim Treffen mit Vertretern der LGBTIQ*-Organisation Access... September 1983 Vor 35 Jahren trat im Londoner „Heaven Club“ eine Band... House. Eine kleine Liebeserklärung. Irgendwann Mitte der 1980er ging es los, High Energy und... W London: Glamourös! In Laufweite zur schwulen Szene in Soho und mit der hippen... Malaysias Premierminister sagt: „Wir können LGBT nicht akzeptieren“ Bei der Antwort auf eine Anfrage der Malaysischen... Berlin-Schönberg zweitsicherstes Schwulenviertel der Welt Bitte was? Eine PR-Meldung des App-Anbieters GeoSure... Russische Polizei: „Es ist keine Sünde Schwule zusammenzuschlagen“ Die russische Anwältin Anna Plyusnina wollte in... Top 5 Ausflugsziele mit eigenem Auto in Süddeutschland Der Süden Deutschlands ist reich an Sehenswürdigkeiten... Robyn darf das Es gibt Sängerinnen, die dürfen sich auch einmal so... Hong Kong ändert Visa-Gesetz zugunsten queerer Paare Ab heute haben gleichgeschlechtliche Paare, die verheiratet... Ernie und Bert: Outing mit 49 Wer hätte das gedacht? Ernie und Bert sind schwul und ein... Die Heinzmann & Alle Farben bauen ein Haus Stefanie jammt in der Pop-Rock-Reggae-Ecke, Alle Farben... Geheimnis gelüftet! Deutschland hat ein neues queeres Buchimperium In Zukunft werden die queeren Traditionsverlage Albino,... Nach Brandanschlägen in Litauen: Regierung bekennt sich zu LGBTIQ* Nach einer Reihe von vermutlich homophob motivierten... Alle lieben Andy Aufgrund seiner damals revolutionären... Jess kommt nach Deutschland „Einer meiner besten Freunde ist schwul. In London bin... So feierte Malta den Pride Malta setzt Zeichen: Die europäische Kulturhauptstadt 2018... „Mimicry“: Schwule Mädchen – was ist denn das? Im Film „Mimicry“ geht es um die Selbstfindung von... Einfach zabelhaft: Ades Zabel wird 55 Selten hat ein Künstler die Szene so geprägt und... Belgrad Pride wird zur Bewährungsprobe für lesbische Premierministerin 2017 wurde Serbiens Regierungschefin Ana Brnabić für ihre... Vier Mordopfer in zwei Wochen: Amerika begeht Gedenkminute für getötete Black Trans* Women Nachdem in den USA allein in den vergangenen zwei Wochen...
Haltung: Queere Kampagne in russischer Zeitung

Haltung: Queere Kampagne in russischer Zeitung

15/06/2018 12:19

Gestern veröffentlichte der Modehersteller Björn Borg seine Kampagne #MarriageUnblocked. Sie wurde – in zensierter, aber deutlich erkennbarer Form – als Werbung in „The Moscow Times“ geschaltet. Respekt!

Gestern veröffentlichte der Modehersteller Björn Borg seine Kampagne #MarriageUnblocked (blu berichtete). Sie wurde – in zensierter, aber deutlich erkennbarer Form – als Werbung in „The Moscow Times“ geschaltet. Respekt!

Foto: Björn Borg

Das schwule Paar auf der Kampagnenseite, die von themoscowtimes.com direkt anklickbar war.

Wegen des sogenannten Homopropagandagesetzes ist das sich küssende Männerpaar mit russischer und saudischer Fahne auf der Wange verpixelt dargestellt, dennoch sind Text und Verlinkung auf die Kampagnenseite marriageunblocked.com deutlich. 

Man würde sich eine ähnlich konsequente Haltung von Unternehmen wie H&M, IKEA oder adidas wünschen, die darauf verzichten, ihre Pride-Kollektionen in Russland zu vermarkten oder sogar queere Motive aus Katalogen entfernen.