Einer Studie zufolge lernen sich zwei Drittel aller schwulen Paare online kennen Eine neue Studie aus den USA kommt zu dem Ergebnis, dass... Tel Aviv Calling: Update Es ist Zeit für dein wöchentliches Update zum Eurovision... Chris Pratt verteidigt mutmaßlich LGBT-feindliche Kirche Der Schauspieler Chris Pratt sah sich der Kritik der... Mutter ehrt ihren Transgender-Sohn mit einem “Es ist eine Junge” Fotoshooting! Eine Mutter aus Louisville, Kentucky, hat zum 20.... Zwei Männer bei dem Versuch verhaftet, Drogen auf eine schwule Kreuzfahrt zu schmuggeln. Zwei Männer aus Washington D.C. wurden festgenommen,... Schwule Dating-App macht versehentlich Nacktbilder öffentlich Die Dating-App Jack’d hat versehentlich die privaten... BBC erklärt Alan Turing zur "bedeutendsten Person des 20. Jahrhunderts" Der schwule britische Mathematiker Alan Mathison Turing,... Erster Mumbai Pride nach der Entkriminalisierung von Homosexualität Der diesjährige Queer Azaadi Mumbai Pride verzeichnete... Drag Race UK wegen Bodyshaming beim Casting für die „Pit Crew“ unter Beschuss. RuPauls Drag Race startet 2019 einen Ableger in... Brasiliens neuer offen schwuler Kongressabgeordneter: David Miranda Nachdem Jean Wyllys, ein offen schwuler... Griechisch-orthodoxer Bischof wegen homophober Äußerungen zu Gefängnisstrafe verurteilt. Der einflussreiche Bischoff Ambrosius wurde der homophoben... Schwuler “Empire”- Schauspieler angegriffen US-Schauspieler und Serien-Star Jussie Smollett ("Empire")... Frankreich startet landesweite Kampagne gegen LGBTI-Mobbing Frankreich hat jetzt eine landesweite Kampagne ins Leben... Schwuler Kongressabgeordneter flüchtet aus Brasilien Jean Wyllys, einer der ersten offen schwulen... Nigerianische Polizeibeamtin warnt ihre schwulen Landsleute: „Verlasst das Land, sonst werdet ihr verurteilt.“ Eine hochgestellte nigerianische Polizeibeamtin hat schwule... Angola legalisiert schwulen Sex! Angola hat als erste Nation 2019 schwulen Sex... Grindr im Libanon verboten Grindr, die weit verbreitete Dating-App für schwule... Supreme Court: Oberstes US-Gericht lässt Trumps Transgender-Verbot im US-Militär vorerst bestehen 2017 machte Präsident Trump seine Pläne,... Chechnya: LGBT+ Frauen mit Elektroschock-Schlagstöcken sexuell misshandelt. Berichten zufolge misshandeln staatliche... Eine Reise wird zur Kunst Dass das ganze Leben eine Reise ist, klingt furchtbar... Expertenanhörung zur PrEP: AOK mit peinlichem Unwissen Am 16. Januar wird im Gesundheitsausschuss des Bundestages... Denvers LGBTIQ* feiern doppelt: Offen schwuler Gouverneur & neues Gesetz Der US-Bundesstaat Colorado setzte am Dienstag ein... Na, wonach klingt es denn? Techno ist auch 2019 noch das große Ding. Vor allem, wenn... Inked Adonis: „Das erste Shooting war noch ganz harmlos ... “ Sportlich, sportlich, der Herr. Wir sprachen mit einem der... #StarTrek: Dr. Hugh Culber kommt zurück Mitte Januar startet die zweite Staffel der... Größte schwule Dating-App verhängt Aufnahmestopp wegen HIV-Gerücht Die weltgrößte schwule Dating-App „Blued“ startet das... Sam Smith: neue Single In vier Tagen erscheint ein neuer Song von Sam Smith. Ein... Reisen als homosexuelles Paar kann gefährlich sein Wer sich auf eine Reise vorbereitet, schaut sich vorher... Golden Globes werden zur Nacht der schwulen Legenden Bei den Golden Globes 2019 haben schwule Kreative und... Viraler Schwur: Erste bisexuelle US-Senatorin stiehlt Pence die Show Mit ihrem Auftritt bei der Vereidigung des US-Senats ist...
Australiens Oscars werden zum Manifest für queere Rechte

Australiens Oscars werden zum Manifest für queere Rechte

06/12/2018 12:30

Die Award-Gala der Australian Academy of Cinema and Television Arts war in diesem Jahr sehr queer. Neben Nicole Kidman als beste Nebendarstellerin in „Boy Erased“ räumten die Darsteller des TV-Drama „Riot“ über Australiens LGBTIQ*-Bewegung ab

Die jährliche Award-Gala der Australian Academy of Cinema and Television Arts (AACTA) war in diesem Jahr schön queer. Neben Nicole Kidman als beste Nebendarstellerin in „Boy Erased“ räumten die Darsteller des LGBTIQ*-Dramas „Riot“ ab

Die AACTA-Awards-Gala ist das Jahres-Highlight der australischen Filmbranche und bekommt jedes Jahr viel Presse. In diesem Jahr galt neben dem Konversionstherapie-Drama „Boy Erased“ in der Sparte der Kinofilme besonders die TV-Produktion „Riot“ als Favorit, die von den Anfängen der australischen LGBTIQ*-Bewegung erzählt (blu berichtete). „Riot“ gewann von den elf Nominierungskategorien zwar nur vier, davon aber in der wichtigen Kategorie Best Telefeature or Miniseries sowie beiden Hauptdarstellerkategorien, in denen Damon Herriman und Kate Box ausgezeichnet wurden. Box nutzte die Entgegennahme des Preises für eine Verneigung vor den Verdiensten queerer Pioniere.

„Wir haben Riot im Vorfeld Entscheidung über die Ehe für alle gedreht, was eine ziemlich harte Zeit für viele Leute aus der (LGBTIQ*-)Community war (blu berichtete). Für mich war die Tatsache, dass ich in dieser Zeit einen Arbeitsplatz hatte, der die Community wertschätzt, eine Art Lebensrettung“, so Box in ihrer Dankesrede. „Ich widme diesen Preis den 78ern! Danke für euren Kampf und vergebt uns den Schmerz, den ihr ertragen musstet.“

Auch Damon Herriman, der mit einer Video-Dankesrede zugeschaltet wurde, widmete seinen Preis den „78ern“, deren Bezeichnung auf das Geburtsjahr des Gay & Lesbian Mardi Gras in Sydney sowie die Organisatoren diverser weiterer LGBTIQ*-Demos in Australien im Jahr 1978 zurückgeht. Nicole Kidman, die den Preis als Beste Nebendarstellerin in „Boy Erased“ bekam, nutzte den Anlass, um für Filme mit einem gesellschaftskritischen und politischen Ansatz zu werben. Auf dem roten Teppich sagte sie: „Filme wie dieser haben es derzeit schwer. Es ist schwer, ein Publikum für sie zu gewinnen und es ist schwer, sie zu produzieren (...) Wissen Sie, ich bin auch in Aquaman dabei. So was ist nicht schwer (...) Ich weiß nichts über das Durchbrechen von Grenzen. Ich bin einfach froh darüber, dass dieser Film Beachtung findet.“

„Boy Erased“, der in Deutschland unter dem Titel „Der verlorene Sohn“ am 21. Februar 2019 startet, gewann auch für die Beste Drehbuchadaption einer Buchvorlage durch Joel Edgerton.